Newsletter-Winter2018

Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln
die Weihnacht ihre Sterne funkeln!
Die Engel im Himmel hört man sich küssen,
und die ganze Welt riecht nach Pfeffernüssen!

Arno Holz

NEWSLETTER vor den Weihnachtsferien 2018

Liebe Eltern,

bevor wir uns alle den Sternen, den Pfeffernüssen und dem Küssen zuwenden, noch ein paar Zeilen aus unserem Schulleben. Sie können gerne gemütlich bei Punsch und Plätzchen gelesen werden.

133 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit unsere Schule. Sie werden von insgesamt neun Lehrerinnen und drei Förderlehrerinnen betreut. Neu in unserem Lehrerteam konnten wir Anfang des Schuljahres Julia Rosport begrüßen. Sie hat die Gruppenstunde 3 und Fachunterricht in mehreren Klassen übernommen. Willkommen, liebe Julia!

Die stellvertretende Schulleitung liegt seit einigen Wochen in den Händen von Petra Stracke. Sie ist nun auch Hauptansprechpartnerin wenn Frau Hettiger-Beck abwesend ist.

Von Elternseite werden wir seit den Wahlen im August von unserer neuen Schulelternsprecherin Denise Himbert (Mama von Oscar, Delfinklasse) und ihrer Stellvertreterin Simone Scherer (Mama von Leon, Löwenklasse) unterstützt. Ein herzliches Dankeschön für euer Engagement!

Beim Tag der offenen Tür stand uns hoher Besuch ins Haus. Der saarländische Bildungsminister Ulrich Commercon sowie die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz haben sich viel Zeit genommen und sich von einigen Viertklässlern durch die Schule führen lassen. Insgesamt war der Tag für viele unserer Gäste ein beeindruckendes Beispiel für ein offenherziges, gemeinschaftliches Gestalten von Schule. DANKE an dieser Stelle an unseren Förderverein für das Organisieren des Flohmarktes, an das FGTS-Team für die Betreuung der Cafeteria und an alle Eltern, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen des Tages  beigetragen haben und unser Schulleben auch bei anderen Gelegenheiten immer wieder aufs Neue bereichern.

Beim Weihnachtsbasteln z.B. ist diese wunderbare Stimmung wieder zum Tragen gekommen. Es gab ein vielfältiges und kreatives Bastelangebot, und viele bastelwütige Kinder, die mit leuchtenden Augen durch die Klassen gehuscht sind. Sie können sich alle auf die lieb verpackten Päckchen unterm Weihnachtsbaum freuen, liebe Eltern!

Da wir im Kollegium in diesem Schuljahr von einigen kurzfristigen Erkältungsviren heimgesucht wurden und auch längere Krankheitsausfälle vorgekommen sind, waren wir besonders froh über den Einsatz unserer Feuerwehrlehrerinnen. Liebe Alexandra, Chantal und Judith, danke dass ihr euch in kürzester Zeit bei uns eingelebt habt und zu allen Schandtaten bereit seid!

Und ganz wichtig zu erwähnen sind auch alle anderen fleißigen Helferchen, Wichtel und Heinzelmännchen, die still und heimlich dafür sorgen, dass alles läuft, funktioniert und glänzt bei uns: Danke an unsere beiden Reinigungskräfte Jenny und Sandra, an unseren Hausmeister Christian, an Carsten, unseren Mann für alle Fälle im Sekretariat und an alle Inklusionshelferinnen und –helfer. Ihr seid spitze!

Danke auch an unsere Klassensprecherinnen und Klassensprecher, die ihr Amt ernst nehmen und sich regelmäßig mit der Schulleitung zu Beratungskonferenzen treffen.

Ansonsten ist auch noch einiges im Gange bei uns, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

  • Thomas Hauck, ein Clown, der zufällig auch Kinderbuchautor ist (oder andersrum J ) hat uns mitgenommen auf eine überaus unterhaltsame Lesereise durch seine Bücherwelt.
  • Uschi Warm hat zu einem Viertklässler-Elterncafé eingeladen, bei dem ein gemeinsamer Elternaustausch zum Thema „Schonen schadet“ angeregt wurde. Im Frühjahr soll es ein weiteres Angebot geben, zu dem alle Eltern eingeladen werden.
  • Die Viertklässler haben die Fahrradschule besucht.
  • Wir haben inzwischen drei Waldpädagoginnen (Nadja, Annemarie und Cathleen), die unsere Klassen regelmäßig in den Wald begleiten. Auch euch ein herzliches Dankeschön für all die Freude und Achtsamkeit, mit der ihr uns den Wald und die Natur erleben lasst.
  • Dana Schmitz überarbeitet mit einigen Kolleginnen derzeit unsere Schulwebsite. Sie dürfen alle auf das Ergebnis gespannt sein. Es wird modern.
  • Es finden Elternstammtische und Steuergruppensitzungen statt.
  • Gemeinsam mit dem Kinderhaus und dem Quartier Rußhütte planen wir das Mitwirken beim Multikulturellen Nachbarschaftsfest auf der Rußhütte im Mai 2019. Dem wird eine schulische Projektwoche vorausgehen.

Eine genaue Auflistung der bisher feststehenden Termine für 2019 finden Sie auf der letzten Seite dieser Newsletter.

 

Bericht aus den Klassen

LÖWEN

Die Zeit vom Sommer bis jetzt in die Vorweihnachtszeit verging für die Löwen wie im Fluge. Die sonnige Herbstzeit haben wir für unsere Waldtage genutzt, bei denen wir und hauptsächlich mit essbaren Kräutern beschäftigt haben. Außerdem haben wir im Wald viel geschnitzt, gesägt und gebastelt. An unserem Kennenlerntag haben wir uns im Wildpark getroffen. Dort haben wir einen kleinen Spaziergang und ein Picknick gemacht. Die Adventszeit versüßen wir uns mit Wichteln, wofür wir alle Wichtelsäckchen genäht haben. Außerdem wird viel vorgelesen, gebastelt, genäht und gesungen. Da die Weihnachtsferien vor der Tür stehen, bedanke ich mich bei allen Eltern für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Ich wünsche allen fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

FLEDERMÄUSE

Die Fledermausklasse startete mit 24 Kindern in das neue Schuljahr. 6 neue Erstklässler und eine neue Zweitklässlerin wurden von den altern Fledermäusen herzlich empfangen. Bei schönstem Spätsommerwetter konnten wir vier Waldtage durchführen. Dabei halfen wir dem Förster bei der Aufforstung des Waldes. Im Laufe des heißen Sommers wurden viele Bäume durch Borkenkäferbefall geschädigt. Wir sammelten Säcke voll Eicheln,  mit denen neue Eichen gepflanzt wurden. In den ersten Schulwochen drehte sich in der Fledermausklasse alles um Geometrie. Anhand der kosmischen Erzählung von Maria Montessori erfuhren wir, dass Geometrie Vermessung der Welt bedeutet. Wie die alten Landvermesser im frühen Ägypten vermaßen auch die Fledermäuse mit Hilfe von Schnüren den Schulhof. Wir beschäftigten uns mit Formen, entdeckten Pentominotiere und legten mit unterschiedlichen Formen Mandalas. In der Vorweihnachtszeit haben die Fledermäuse auch in diesem Jahr wieder fleißig genäht. Nach einer gemütlichen Runde um den Adventskranz wurde das Garn, die Stoffe und die Nadeln ausgepackt. Mit viel Geduld wurden hunderte von Nähnadeln eingefädelt und meterweise Faden vernäht. So entstanden in diesem Jahr viele schöne Kissenhüllen mit Pferden, Wölfen, Fledermäusen, Füchsen, Autos, Burgen und bunten Blumenwiesen. Aber auch so manch ein Monster und Kuscheltier wurde zum Leben erweckt. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle helfenden Mütter, die uns beim Nähen und Backen unterstützt haben.

TIGER

Die Tiger sind inzwischen mit sechs neuen Erstklässler und einer neuen Drittklässlerin zu einer 23-köpfigen Gemeinschaft zusammengewachsen. In den ersten Schulwochen drehte sich bei uns alles um Mitbestimmen, Verantwortung übernehmen und sich unterstützen im Schulalltag. Unser Morgenkreis zum Beispiel wird nun reihum jede Woche von einem neuen Kreis-Chef geleitet. Die vielen sonnenreichen Tage haben wir natürlich auch für einige Waldtage mit unserer Waldpädagogin Nadja genutzt. Wir konnten einen neuen Geheimplatz finden und es uns dort auch schon ein bisschen gemütlich machen. Jeden Mittwoch heißt es wieder Theaterworkshop mit Miguel, unserem Theaterpädagogen. Im Moment konzentrieren wir uns auf Sprech- und Stimmtraining und improvisieren kleine Szenen, bevor wir uns wieder unserem großen Projekt „Gandhi, der Spinner“ zuwenden. Bei unserem Kennenlerntag durften wir wieder mit Sack und Pack über die Streuobstwiese von Familie Stolz im Bliesgau herfallen. Dabei haben wir so viele Äpfel erbeutet, dass wir erneut fast 300 Liter Apfelsaft erhalten haben. Mit hübschen selbstbedruckten Etiketten beklebt, ging unser Saft beim Tag der offenen Tür weg wie warme Semmeln. Mit den Einnahmen ist die Finanzierung für das Theaterprojekt auch für dieses Schuljahr in trockenen Tüchern. DANKE an alle Mitpflücker, Flaschen- und Etikettenspender, Transporthelfer und Käufer unseres unbeschreiblich, einmalig leckeren Apfelsafts und natürlich auch DANKE an Familie Stolz, die uns all das ermöglicht hat! Zu einem ersten Elternstammtisch haben wir uns in kleiner Runde im Brockenhaus getroffen. Das war sehr gemütlich und unterhaltsam. Wir freuen uns aber auch über eine größere Runde beim nächsten Mal. In der Vorweihnachtszeit haben die Tiger fleißig Geschichten geschrieben und zum ersten Mal einen Geschichten-Adventskalender für die Eltern zuhause und für unsere Wichtelmorgen in der Schule gebastelt. Natürlich wurden auch wieder Wichtelsäckchen genäht. Außerdem haben wir im Theater Überzwerg die Vorstellung von „Rico, Oscar und die Tieferschatten“ besucht und durften im Anschluss bei einem Publikumsgespräch die Schauspieler befragen. Damit blicken wir auf eine ereignisreiche und vielseitige Zeit zurück und freuen uns auf so ziemlich alles, was im neuen Jahr so ansteht! Ein herzliches DANKE und Frohe Weihnachtstage an alle Tigerkinder, Tigereltern und an unsere Tiger-Inklusionshelferinnen Marcella und Silvia.

GEPARDEN

Die Geparden haben zu Beginn des Schuljahres sechs neue Erstklässler aufgenommen. In den ersten Schulwochen waren die Paten unermüdlich im Einsatz Regeln, Materialien, das Ausfüllen des Lerntagebuches, u.v.a.m. zu erklären. Schnell hatte sich der Gepardennachwuchs dadurch eingelebt. Wie jedes Jahr nach den Sommerferien, gab es auch am Anfang des Schuljahres viel Arbeit im Schulgarten. Kartoffeln, Zucchini, Kürbisse, Möhren, Salat und Kräuter mussten geerntet werden. Dank sei den Gartenfeen fürs Gießen und Pflegen unserer Pflanzen während der Sommerferien. Die Waldtage mit Cathleen waren trotz Gemüsesuppe wieder sehr lehrreich. Es wurde das Feuermachen geübt, gekocht, geschnitzt und natürlich die Veränderungen im Wald beobachtet. Ein Rotkehlchen hat uns an einem Waldtag ausgiebig Gesellschaft geleistet. Bei den Tanztheaterstunden mussten die Geparden in die Rolle der Räuber schlüpfen, was allen Kindern viel Spaß bereitet hat. Ein Highlight in diesem Halbjahr war unser Kennenlerntreffen in der Jugendherberge Homburg.  Das Diamantenspiel in der Dämmerung war der Renner, denn es mussten die Diamanten an den Polizisten vorbei auf einen Hügel geschmuggelt werden. Am nächstenTag sind alle Geparden zur nahegelegenen Hohenburg gewandert. Bei schönem Wetter haben wir die Aussicht genossen und viel Spaß bei den Spielen auf der Wiese gehabt. Zum Abschluss durfte sich jeder Gepard in der Eisdiele ein Eis kaufen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Orgateam Leon van Asten, Helene Payeur und Leo Dörr! Vielen Dank auch den Putzteams, die in unserer Klasse für staubfreie Regale gesorgt haben! Am Tag der offenen Tür konnten die Geparden den Besuchern nicht nur fleißig zeigen, wie sie mit den Materialien arbeiten, sie waren auch als Verkaufsgenies tätig. Immerhin konnten durch dem Verkauf der Nageltiere, der Schlüsselbretter, der Nussecken, des Apfelmuses, der geernteten Gemüse, der Badeperlen und der Köstlichkeiten von Familie Thevardhashan ein Teil der Honorarkosten für das Tanztheater bestritten werden. Auch hier allen HelferInnen ein großes Dankeschön! In der Adventszeit waren wir mit Peterchen und Anneliese auf dem Mond.

CHAMÄLEONS

Die Chamäleons durften in diesem Schuljahr sechs neue Erstklässler in ihrer bunten Mitte begrüßen und sind somit auf 22 Kinder angewachsen. Neben vier ereignisreichen Waldtagen bei wundervollem Wetter gab es einen schönen Kennenlerntag auf dem Eschberger Abenteuerspielplatz mit vielen Gelegenheiten zum Toben, Klettern und Turnen und einem reichlich bestücktem Schlemmerbuffet. An unserem Flohmarktstand beim Tag der offenen Tür konnte man sich in diesem Jahr nicht nur wieder mit leckeren Klassentierplätzchen eindecken, sondern auch noch eine passende Klassentiertasche dazu erwerben. Der Verkauf brachte uns 200 € ein. Im Klassenrat wurde besprochen, dass die Hälfte des Erlöses für gute Zwecke gespendet wird, von dem restlichen Geld soll ein Ausflug im Frühjahr finanziert werden. Die Vorweihnachtszeit mussten die Chamäleons leider ohne ihr Leitchamäleon begehen, da dieses längerfristig erkrankt war. Aber es wurde trotzdem gewichtelt und wieder viel gesungen, gebastelt und gebacken. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Chamäleoneltern, die uns in diesem Halbjahr wieder tatkräftig unterstützt haben. Wir wünschen allen Kindern und Eltern frohe und besinnliche Weihnachten!

DELFINE

Bei den Delfinen begann das neue Schuljahr so, wie das alte Jahr endete: mittelalterlich. Unser Kennenlernfest begingen wir im August auf der Burg Montclair. Bei einer schönen Wanderung mit herrlicher Aussicht und kleinen Stationen am Wegesrand hatten wir viel Spaß. Auf der Burg konnten wir in die Geschichte eintauchen. Wir besuchten die Ausstellung zur Burggeschichte und eroberten dann alle Winkel der Festung. In den darauffolgenden Wochen machten wir dann gemeinsam eine noch größere Zeitreise. Beginnend mit der ersten großen Erzählung von der Entstehung der Erde erfuhren wir viel über die Elemente. Wir lernten Naturgesetze kennen und experimentierten. Danach hörten wir die zweite große Erzählung von der Entstehung des Lebens auf der Erde. Wir reisten viele Millionen Jahre durch die Erdgeschichte. Wir beschäftigten uns intensiv mit den Erdzeitaltern. Beginnend mit dem Kambrium reisten wir dann immer weiter hin zur Gegenwart. Wir erfuhren welche Tiere auf der Erde lebten, ausstarben oder sogar bis heute noch existieren. Natürlich gönnten wir uns auch ein paar Waldtage. Die Zeit ab den Herbstferien war dann doch anders als geplant: Recht herzlichen Dank an die beiden Kolleginnen Alexandra und Chantal, die in den letzten Wochen die Klasse leiteten. Im Advent wurde gebastelt, gesungen und gebacken. Großer Dank an die fleißigen Helfer, die das Plätzchenbacken erst möglich gemacht haben.

 

Bericht aus der Nachmittagsbetreuung

Wie bereits allgemein bekannt gegeben stehen in der Nachmittagsbetreuung zum Schuljahresende Veränderungen an. Es wird ein Trägerwechsel stattfinden. Anstelle der Caritas Saarbrücken wird der Stadtverband Saarbrücken die Trägerschaft an unserem Standort übernehmen. Am Betreuungsmodell wird sich nichts ändern. Zurzeit finden Verhandlungen zur Personalisierung statt. Über Genaueres werden wir Sie zu gegebener Zeit informieren und wir werden auch auf Sie zukommen, wenn Elterninitiative gefragt ist.

Im Moment hat auch die FGTS mit hohem Krankenstand zu kämpfen. Danke für Ihr Verständnis und danke auch an das gesamte FGTS-Team für das tägliche Engagement!

 

Bericht vom Förderverein

Der Förderverein unserer Grundschule erfreut sich derzeit über 74 Mitglieder. Neuanmeldungen sind weiterhin gerne gesehen, denn alle Einkünfte und Aktionen des Fördervereins gehen zugunsten unserer Kinder. Auch in diesem Jahr wurde jede Klasse mit 300€ zur freien Verfügung vom Förderverein bedacht. Davon werden Projekte mit externen Pädagogen finanziert oder neues Montessori-Material angeschafft. Traditionell hat der FV auch wieder die Lesung von Thomas Hauck, dem Kinderbuchautor finanziert sowie den Flohmarkt beim Tag der offenen Tür organisiert und für herzhafte Verköstigung gesorgt. Auch hier stehen Veränderungen an. An den Ausbildungskosten eines Therapiehundes für unsere Schule will der FV sich ebenfalls beteiligen. Zurzeit beraten der FV der Schule mit dem FV der Nachmittagsbetreuung über eine Fusion. Anfang 2019 wird es dazu eine Einladung zur Vollversammlung geben. Danke allen Vorstandsmitgliedern für den ehrenamtlichen Einsatz und die gute Zusammenarbeit. Danke allen Mitgliedern, die sich persönlich engagieren oder durch ihre Mitgliedschaft unsere Schule finanziell unterstützen.

 

Termine

07.01.2019      Ende der Weihnachtsferien

25.01.2019      Halbjahreszeugnisse Klasse 4 (ACHTUNG: Unterricht endet für alle um 10.15, FGTS geöffnet)

25.01-01.02    Entwicklungsgespräche

07.02.2019      Bücherbus

25.02-05.03    Winter-/Faschingsferien

13.03.2019      Bücherbus

03.04.2019      Pädagogischer Tag (Schule geschlossen, FGTS geöffnet)

04.04.2019      Bücherbus

15.04.2019      Beweglicher Ferientag

16.04.2019      Kollegiumsausflug (Schule geschlosse / FGTS geöffnet)

17.04-26.04    Osterferien

29.04-03.04    Projektwoche – Multikulturelle Vielfalt

04.05.2019      Schulfest  „Fest der Kulturen“– Anwesenheitspflicht  ABGESAGT wegen WETTERWARNUNG

29.05.2019      Ausgleichstag Schulfest ENTFÄLLT

31.05.2019      Beweglicher Ferientag – Brückentag

06.06.2019      Bücherbus

21.06.2019      Beweglicher Ferientag

19.06.2019      Jahreszeugnis Klassenstufe 1 und 2

19.06-27.06    Entwicklungsgespräche Klassenstufe 1 und 2

27.06.2019      Jahreszeugnisse Klassenstufe 3

28.06.2019      Jahreszeugnisse Klassenstufe 4

Abschiedsfeier, Beginn der Sommerferien (Unterricht endet um 10.15Uhr)

 

Und nun auf!  WEIHNACHTSFERIEN AHOI! Auf die Plätzchen, fertig, los …

Wir hoffen, dass nun für alle der gemütliche Teil der Weihnachtszeit beginnen kann

Und wünschen besinnliche Feiertage und einen schwungvollen Start ins neue Jahr!

 

Herzlichst, das Montessori-Team