Newsletter Weihnachten 2019

Newsletter vor den Weihnachtsferien 2019  

 

Liebe Eltern,

zum Abschluss des Jahres laden wir Sie an dieser Stelle zu einer kurzen Rückschau auf die erste Hälfte des Schuljahres 2019/20 ein.

 

Mit Beginn des Schuljahres hat auch Petra Stracke (Fledermäuse) ganz offiziell ihr Amt als neue Schulleiterin unserer Montessorischule angetreten. Sie teilt sich das Amt weiterhin mit Ulrike Reisenauer (Tiger). Außerdem sind Lydia Germain und Miriam Heine als neue Fachlehrkräfte bereichernd zu unserem Team dazugestoßen. Seit Ende Oktober ergänzt auch noch Katharina Baltes unser Lehrerinnenteam. Sie leitet als Krankheitsvertretung die Gepardenklasse.

Simone Scherer (Löwen) ist unsere Schulelternsprecherin und sie wird von Rainer Jochem (Löwen) als Stellvertreter unterstützt. Der Vorstand unseres Fördervereins setzt sich aus Manuel Birke (Fledermäuse), Torsten Meyer (Delfine) und Patrick Bottelberger (Delfine) zusammen.

In jeder Klasse wurden neue Klassensprecher gewählt, die sich regelmäßig mit der Schulleitung zur gemeinsamen Besprechung und Beratung treffen. Zur Schülervertretung gehören: Mia Und Elia (Delfine), Akiem und Maya (Chamäleons), Nolan und Franziska (Geparden), Alina und Elena (Löwen), Anouk und Julie (Fledermäuse), Philipp und Malin (Tiger).

Unsere altbekannte KOOP heißt nun Sozialpädagogischer Bereich (SPB). Die Trägerschaft liegt bei der Stadt Saarbrücken. Dominika Seimetz hat die Leitung übernommen. Neu im SPB-Team sind auch Karin Holzer (Montessori-Erzieherin) und Simon Stark (Anerkennungspraktikant).

Unser erstes Schulhalbjahr stand vor allem im Zeichen der Gemeinschaft und Kooperation. Wir blicken auf viele Aktionen zurück, die tatkräftig von Eltern unterstützt und begleitet wurden und ohne diese wichtige Zusammenarbeit nicht möglich gewesen wären. DANKE dafür!

 

  • Unseren Tag der offenen Tür haben wir in entspannter, familiärer Atmosphäre verbracht.
  • Bei einem gemeinsamen Kollegiumswandertag am Niederwürzbacher Weiher sind das Lehrerinnen- und SPB-Team näher zusammengerückt. Bei einem anschließenden gemeinsamen Pädagogischen Tag haben wir über die Verzahnung zwischen Schule und SPB im Bereich Hausaufgaben und AG-Zeiten beraten. Diesbezüglich wird nun in einer Steuerungsgruppe ein neues Konzept erarbeitet.
  • Auf der Suche nach neuen Anregungen für guten, modernen Unterricht haben sich Frau Stracke und Frau Reisenauer auf den Weg nach Potsdam gemacht und dort an einer Montessorischule hospitiert. Ermöglicht wurde diese Bildungsreise durch die Deutsche Schulakademie.
  • Die Kinderbuchautorin Anna Lott hat uns aus ihrem neusten Werk über ein ganz besonderes Meerschweinchenhotel vorgelesen und damit viele Kinder zum Schreiben eigener Hotelgeschichten inspiriert. Organisiert wurde die Lesung über den Bödecker-Kreis, finanziert durch unseren Förderverein.
  • Auch eine engere Kooperation mit dem Kinderhaus lag uns sehr am Herzen. Der erste Zaun wurde durchbrochen. Statt seiner stehen nun Hochbeete an der Grenze zwischen Schulhof und Kinderhausgelände, die gemeinsam bewirtschaftet werden. Die Hochbeetaktion war ein wunderbares Zusammenspiel vieler Eltern und Kinder aus allen Einrichtungen. Ob Mist schaufeln, Muttererde schleppen, Pflanzen spenden oder Zwiebeln setzen. Wir haben einen tollen Vormittag zusammen verbracht. Neben den Hochbeeten wurde auch noch das Außengelände verschönert. Zur Stärkung gab es frischen Flammkuchen und reichlich Kuchen.
  • Wiederum in Kooperation mit dem Kinderhaus fand ein Info-Elternabend zum Thema Sexueller Missbrauch Dazu war eine Referentin der Beratungsstelle NELE eingeladen.
  • „Das ist heut der schönste Schultag meines Lebens“, hörte man auch dieses Jahr die SchülerInnen beim Weihnachtsbasteln immer wieder sagen, und auch die Erwachsenen waren von den vielen kreativen Bastelideen inspiriert und beeindruckt. Es gab Fackeln, Schlüsselanhänger, Kekshäuser, Karten, Christbaumanhänger, Schmuck, Windlichter, Duftwichtel, Sockentiere, Vogelhäuser, Drahtfiguren, Stempel und vieles mehr. Lassen Sie sich überraschen, was in den Päckchen unter Ihrem Weihnachtsbaum steckt.
  • Zu guter Letzt ist auch unsere neue Schulhomepage inzwischen weitgehend fertig und vorzeigbar. Unter gsrusshuette.de sowie www.montessori-russhuette.de ist sie zu erreichen. Wir laden Sie gerne ein nach Herzenslust herumzustöbern. Auf dieser Website werden Sie zukünftig auch immer die neusten Informationen sowie die anstehenden Termine finden. Sollten Sie Fragen, Anmerkungen oder Anregungen zur Homepage haben, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

 

Berichte aus den Klassen/Gruppenstunden

Tiger

Die Tigerklasse hat zu Beginn des Schuljahres mit sieben neuen Erstklässlern großen Zuwachs bekommen. Unseren Kennenlerntag durften wir wieder bei der Apfelernte im Bliesgau verbringen. Bei einem unserer Waldtage haben wir bewiesen, dass Tiger keine wasserscheuen Kätzchen sind. Wir haben dem nasskalten Herbstwetter getrotzt und nach einer Wanderung an den See unsere nassen Füße über dem Lagerfeuer gewärmt. Auch weiterhin heißt es jeden Mittwoch Theaterzeit mit Miguel. Im diesem Schuljahr beschäftigen wir uns mit Zauberei und versuchen gerade, uns in ganz individuelle Zaubererpersönlichkeiten zu verwandeln. In der Vorweihnachtszeit wurden wieder Wichtelsäckchen genäht und Geschenke besorgt. Jetzt machen wir es uns jeden Morgen im Adventskreis gemütlich, folgen Jim Knopf bei seinen Abenteuern, essen Plätzchen, singen Weihnachtslieder und alle sind gespannt, wer als nächstes sein Wichtelsäckchen öffnen darf. Aus unseren Namen haben wir Akrostichons mit Weihnachtswörtern erfunden und damit einen Adventskalender für die Eltern erstellt. Außerdem dreht sich gerade alles ums Entrümpeln. In den Ferien wird die Klasse etwas umgestaltet und mehr Platz geschaffen.

 

Geparden

Für die Geparden ging es zu Beginn des Schuljahres in die Nahe-Hunsrück-Jugendherberge in Idar-Oberstein. Hier konnten sich alle neuen und alten Geparden und ihre Eltern näher kennenlernen. Auf dem Gelände der Herberge gab es bei herrlichem Wetter Teamspiele. Beim Aufbau des Fröbelturms waren das Erwachsenen- sowie das Kinderteam hoch konzentriert und beide Teams zeigten enormes Durchhaltevermögen. Abends wurde gegrillt und vor dem Zubettgehen gab es eine Diashow mit den Bildern aus den ersten Schultagen. Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück ins Mineralienmuseum. Nach einer spannenden Rallye durch das Museum, erhielt jeder Gepard ein Säckchen mit schönen Halbedelsteinen, woraufhin ein reges Tauschgeschäft in Gang gesetzt wurde. Für die Organisation des Kennenlerntreffens bedanken wir uns ganz herzlich bei Eva Schildgen, Helene Payeur und Leo Dörr. Im Schulgarten wurden nach den Sommerferien Möhren, Kartoffeln und Kürbisse geerntet. Für unseren Stand am Tag der offenen Tür waren viele helfende Hände im Einsatz. Es wurden Lavendelsäckchen, Blumenpressen, Schmuckbeutel, u.v.a. hergestellt. Vielen Dank für die Spenden und den Einsatz am Tag der offenen Tür allen engagierten Eltern! Nach den Herbstferien fiel Inge aus, sie hat sich auf Kreta das Sprunggelenk am linken Fuß gebrochen. Mit vollem Elan übernahm Katharina den Unterricht in der Gepardenklasse. In den Frühstückspausen und häufig auch in der Zeit vor dem Tanztheater lasen wir gemeinsam das Buch „Doktor Proktors Pupspulver“, das bei allen super ankam und  viel Spaß bereitete. Auch der Sportunterricht wurde zu einem Highlight, weil die Geparden sich auf ein Fußballturnier, das am letzten Dienstag vor den Weihnachtsferien zusammen mit den Fledermauskindern stattfand, vorbereiteten. In der Gruppenstunde der Erst- und Zweitklässler wurde die Gedichtform „Elfchen“ eingeführt. Passend zur Jahreszeit schrieben die Kinder Elfchen zum Thema Weihnachten, die in der Klasse aufgehängt wurden. In Kunst haben die Geparden Sterne, Tannenbäume, Stiefel und Lebkuchenmänner als Fensterdekoration gebastelt, anschließend haben sie eine Krippe aus Toiletten- und Küchenpapierrollen hergestellt. In der Adventszeit wurde natürlich fleißig gebacken. An einem Vormittag hatten sich drei Mütter bereit erklärt, mit den Kindern leckere Plätzchen aufs Blech zu bringen, die wir essen konnten. Vielen Dank den Plätzchenbäckerinnen!  Anders als in den letzten Jahren wurde nicht jeden Tag ein Wichtelgeschenk ausgepackt, sondern am letzten Schultag eine kleine klasseninterne Weihnachtsfeier veranstaltet, bei der die Wichteschenke ausgetauscht, Plätzchen gegessen und Geschichten gelesen wurden.

 

Fledermäuse

Die Fledermausklasse ist mit 4 Erstklässlern in das neue Schuljahr gestartet. Zu Beginn des Schuljahres gingen die Fledermäuse an mehreren kurzen und langen  Waldtagen auf Entdeckungsreise in den Wald. Sie suchten sich einen neuen Platz, machten es sich dort gemütlich und erkundeten die nähere Umgebung durch Querfeldeinwanderungen. Im Klassenzimmer beschäftigten wir uns mit geometrischen Körpern. Wir bauten Würfel aus den unterschiedlichsten Materialien und erstellten Somawürfelspiele für den Flohmarkt am Tag der offenen Tür. In den letzten Tagen wurde ganz fleißig genäht in der Fledermausklasse. Den Auftakt machten die Adventssäckchen, die in diesem Jahr aus recycelten Jeanshosen genäht wurden. Es entstanden auch viele kuschelige Kissen, Fische, Teddys, Herzchen, Sterne, Hausschuhe, Taschen und ein Ankylosaurus. Bei gemütlichen Tageskreisen um den Adventskranz wurden Wichtelgeschenke ausgepackt, vorgelesen und gesungen. Vielen Dank den fleißigen Eltern, die gebacken und Nadeln eingefädelt haben.

 

Löwen

Die Zeit bis zu den Weihnachtsferien ist für die Löwen wie im Fluge vergangen. Während der Herbstferien hat sich das Domizil der Löwen verändert: es wurde kräftig ausgemistet und einige Tische haben Platz gemacht für eine neue Lerntheke. Jetzt haben die Löwen mehr Bewegungsfreiheit und können nochmal durchatmen. Für den Tag der offenen Tür haben wir Kerzen aus bunten Holzklötzen gebaut. Die Besucher waren sehr interessiert und haben kräftig an unserem Stand eingekauft. In der Adventszeit haben wir es uns gemütlich gemacht und ein kleines Eulenkissen genäht. Die kunterbunten Weihnachtseulen sorgen mit Sicherheit für kuschelige Weihnachtsferien. Ich danke allen Eltern für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit und wünsche allen fröhliche Weihnachten.

 

Chamäleons

Die Chamäleons sind mit 5 Erstklässlern und einer neuen Drittklässlerin in das neue Schuljahr gestartet. An unserem Kennenlerntag haben wir uns auf Wanderschaft begeben. Von der Schule aus ging es  bis an den Netzbachweiher, wo wir den Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein und einem ausgedehnten Picknick ausklingen ließen. Vor den Herbstferien mussten wir uns schweren Herzens von unserer Viertklässlerin Johanna verabschieden, die nach Berlin gezogen ist. An ihrem letzten Waldtag haben wir ihr mit einem Waldmobile und einem tief anrührenden und tränenreichen Abschiedsritual Lebewohl gesagt. Der Verkauf unserer Klassentierplätzchen und Klassentiertaschen erbrachte uns wieder einen guten Erlös. Von einem Teil des eingenommenen Geldes haben wir uns einen Besuch im Theater Überzwerg gegönnt und uns das Stück „Stromer“ angeschaut, welches einen Tag aus dem Leben eines Obdachlosen erzählt. Die andere Hälfte wollen wir an den Kältebus für die Obdachlosen in Saarbrücken spenden. Im November wurden wieder fleißig Geschichten für den Adventskalender geschrieben und Säckchen für die Wichtelgeschenke genäht. Bei unserem morgendlichen Adventsritual bei Kerzenschein wurden dann jeden Tag ein bis zwei Säckchen geöffnet und die Wichtel geraten. Außerdem haben wir viel gesungen und den Abenteuern von Soja und Bruno gelauscht. In unserer Weihnachtswerkstatt wurde wieder viel genäht und gebastelt. Es sind kuschelige Kissen, Handytaschen und kleine Weihnachtsbaumanhänger entstanden und unsere Fenster zieren nun Schneeflocken in allen Varianten. Natürlich wurde auch wieder fleißig gebacken, so dass wir die gesamte Adventszeit von den leckeren Plätzchen zehren konnten. Vielen Dank an alle Mamas, die sich die Zeit hierfür genommen haben!

 

Delfine

Bei den Delfinen startete das Schuljahr mit fünf neuen Kindern. Leider mussten wir aber  auch einige Delfine verabschieden, so dass unsere Gruppe insgesamt etwas zusammenschrumpfte. Unser Kennenlernfest im August brachte uns mit den Kelten in Berührung. Wir besuchten das Grab der Keltenfürstin in Reinheim und töpferten im Keltendorf. Da wir fasziniert waren, von diesem Volk, das einst hier lebte, beschäftigten wir uns in den darauf folgenden Wochen auch weiter mit den Kelten. Im Oktober durften wir durch die Unterstützung der „Aktion Herzenssache“ – organisiert über den NABU – mit einem Reisebus nach Otzenhausen fahren. Dort verbrachten wir einen außergewöhnlichen Waldtag im dortigen Keltendorf. Ein Archäologe, der am keltischen Ringwall an Ausgrabungen teilgenommen hatte, war für uns und unsere Fragen da. Dieser Ausflug bleibt uns sicherlich lange in guter Erinnerung. Nicht zuletzt deshalb, weil uns der NABU einen weiteren Tag  auf dem keltischen Ringwall für den März 2020 reserviert hat.
Unsere anderen Waldtage konnten wir wie gewohnt hier im Wald verbringen. Unser Klassenzimmer ist inzwischen alles andere als „wie gewohnt“. Nachdem zu Beginn des Schuljahres alle Tische in einem großen Block standen, sind nun die meisten Tische aus dem Klassenzimmer verband worden. Es gibt noch 10 „Tisch-Arbeitsplätze“, dazu stehen 9 Teppiche, 7 kleine und 3 große Bänke und natürlich unser Nest zum Arbeiten zur Verfügung. Jetzt freuen sich die Delfine auf 4 neue „Berliner Hocker“, die für uns noch gezimmert werden. Im Advent wurde auch in diesem Jahr wieder gewichtelt, gebastelt, gebacken, viel gesungen und gelesen.  Am vorletzten Schultag feierten wir ein kleines Weihnachtsfest mit leckeren Plätzchen und schönen Geschichten.

 

Gruppenstunde 3

Das erste Halbjahr ist vorbei und rückblickend können wir sagen, wir sind zu einer netten Gruppe zusammengewachsen. Unsere Highlights waren der Besuch eines Theaterstücks und der Kinobesuch „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“. Wir haben uns mit der Geschichte des Papiers auseinandergesetzt und selbst Papier geschöpft, mit Rasierschaum marmoriert und darüber eine Vorgangsbeschreibung verfasst. Und nun geht es um die Uhr und die Zeit – Kinder wie die Zeit vergeht!

 

“ Der schönste Tag des Jahres“

Dieses Jahr fand  der 17. Geschenkebasteltag an unserer  Schule statt. Am Anfang hatten wir so wenige Helfer, dass wir den Tag beinahe abgesagt hätten. Aber dann meldeten sich noch jede Menge Väter, Omas und Opas. Am Freitag gab es dann so viele Stationen, wie noch nie zuvor. Herr Dörr aus der Gepardenklasse feierte sein 10. Geschenkebasteltag-Jubiläum. Danke, für die tollen Ideen, die Sie all die Jahre eingebracht haben. In unserem Schulhaus wurde gesägt, geschmirgelt, gemalt, genäht, geklebt und gefaltet. Obwohl es den ganzen Tag regnete, brannte vor dem Schulhaus ein Feuer in dem Drahtsterne gehärtet wurden. Im Kunstraum wurden Fackeln gegossen. In der Gepardenklasse entstanden für wenige Minuten tolle Kekshäuser, die es aber meistens nicht bis zur Einpackstation schafften, weil sie direkt aufgegessen wurden. Der Gruppenstundenraum verwandelte sich in eine riesige Einpackstation. Die Kinder gingen glücklich und schwer bepackt nach Hause. Weihnachten kann kommen! Vielen Dank an alle Omas, Opas, Mütter und Väter, die diesen schönsten Tag des Jahres 2019 ermöglicht  haben.

 

Bericht aus dem Sozialpädagogischen Bereich

Der Trägerwechsel des Nachmittagsangebots ist vollzogen. Die damit verbundenen Stolpersteine sind fast alle gelöst und wir arbeiten eifrig weiter an einem guten Ganztagskonzept für alle Beteiligten. Unser Motto hierbei ist: Alles was gut und möglich ist, bleibt, wie es war und alles, was besser werden kann, soll sich verändern. Der Vormittagsbereich und der Nachmittagsbereich wachsen,  unter  Beteiligung  von Ihnen als Eltern, im Sinne Ihrer Kinder weiter zusammen. Neben den Elternsprecher der Schule haben sich Frau Armbruster und Frau Schwartz als Sprecherinnen der Eltern des SPBs (Sozialpädagogischen Bereichs) bereit erklärt, diese Aufgabe zu unterstützen und zu begleiten. Auch im Team gibt es neue Gesichter. Am 01. August 19 ist Dominika Seimetz (Erzieherin & Sozialarbeiterin) als neue Leitung des Nachmittagsangebots  und Frau Karin Holzer (Erzieherin mit Montessoriausbildung) zum Team dazu gekommen. Als Berufspraktikant vervollständigt Simon Stark das Fachkräfteteam des SPB. Leider kann aufgrund einer längerfristigen Erkrankung neben den angebotenen AGs (Kunst, Foto-Video-AG, Fußball, Trommeln, Yoga & Achtsamkeits-AG) die Zirkus AG nicht stattfinden, da wir hierfür noch keinen Ersatz gefunden haben. Wir suchen hier weiter nach einer Lösung  und hoffen diese im neuen Jahr anbieten zu können. Ab Januar 2020 besuchen 97 Kinder den SPB. Mit der Belegung der Inklusionsplätze sind wir dann voll belegt. An dieser Stelle möchten wir vor allem die Eltern, deren Kinder nicht im SPB angemeldet sind, darauf hinweisen, dass  in den Ferien auch für Sie die Möglichkeit besteht, Ihr Kind zu den Ferienbetreuungen anzumelden. Wenn Sie hieran Interesse haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung! Aufregende und auch anstrengende Monate liegen hinter uns und nach einer  wohlverdienten Verschnaufpause freuen wir uns ab 6. Januar 2020 wieder gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern in ein buntes Schulleben zu starten. An die Plätzchen  fertig los!

 

Förderverein

Unser Förderverein ist im ersten Schulhalbjahr bereits mit voller Man-Power zum Einsatz gekommen. Beim Tag der offenen Tür mit Würstchen und Brezeln wie auch bei unserer Hochbeetaktion mit frisch gebackenem Flammkuchen wurden alle Besucher und Helfer/innen aufs Beste kulinarisch versorgt. Alle Klassen wurden wieder wie üblich mit jeweils 300€ Klassenkassenzuschuss bedacht, womit wir Materialien oder Projekte finanzieren können. Auch die Renovierung und Ausstattung unseres Förderräumchens wurde mit 400€ unterstützt. Im November fand die traditionelle Autorenlesung statt, die wir ebenfalls der Finanzierung durch den Förderverein verdanken. Die Kosten für die Hochbeete (2600€) wurden mit dem Förderverein des Kinderhauses geteilt. Vielen Dank an den Vorstand, an alle tatkräftigen Helfer und die Mitglieder des Fördervereins, deren Unterstützung und Beiträge unser Schulleben wesentlich bereichern. Seit Kurzem hat ein Bankwechsel zur Volksbank Dudweiler stattgefunden. Alle Mitglieder erhalten diesbezüglich noch Informationen.

Nun bleibt uns noch zu DANKEN:

Wir danken von ganzem Herzen allen Mitarbeitern/innen unserer Einrichtung, allen Eingliederungshelfern/innen, allen Praktikant/innen, Lese- und Lernpaten, allen Eltern, Großeltern und sonstigen Interessierten, die in den letzten Monaten unser Schulleben mitgestaltet haben! Wir wünschen allen eine entspannte, genussreiche Weihnachtszeit mit lieben Menschen und wundervollen Augenblicken! Und natürlich auch einen glücklichen Start ins Jahr 2020.

Und weil Vorfreude doch die schönste Freude ist, hier schon ein terminlicher Ausblick auf das Kommende:

 

TERMINE 2020 (die bisher feststehen):

06.01.2020      1. Schultag nach den Ferien

11.01.2020      Putztag (10-12 Uhr)

15.01.2020      Pädagogischer Tag (Schule geschlossen – SPB geöffnet ab 8.00 Uhr)

16.01.2020      Bücherbus

22.01.2020      Beethoven Konzertbesuch Halberg (Vormittag, ganze Schule)

31.01.2020      Halbjahreszeugnisse 4 (Unterricht endet für alle um 10.15 – SPB geöffnet)

31.01-07.02    Entwicklungsgespräche zum Halbjahr

13.02.2020      Bücherbus

17.02-25.02    Winter-/Faschingsferien (SPB geöffnet, außer 24. + 25.02)

29.02.2020      Putztag (10-12 Uhr)

28.03.2020      Ostermarkt

31.03.2020      Pädagogischer Tag (Schule geschlossen – SPB geöffnet ab 8.00 Uhr)

02.04.2020      Bücherbus

04.04.2020      Ostermarkt (Ersatztermin)

10.04-24.04    Osterferien (SPB zweite Ferienwoche geöffnet)

01.05.2020      Tag der Arbeit – Feiertag

09.05.2020      Putztag (10-12 Uhr)

14.05.2020      Bücherbus

16.05.2020      Fest der Kulturen – Rußhütter Gemeindefest (Kein Pflichttermin)

21.05.2020      Christi Himmelfahrt – Feiertag

22.05.2020      Beweglicher Ferientag (Schule und SPB geschlossen)

01.06.2020      Pfingstmontag – Feiertag

06.06.2020      Schul- und Sportfest (Pflichtveranstaltung)

11.06.2020      Fronleichnam – Feiertag

12.06.2020      Ausgleichstag für das Schul- und Sportfest (Schule und SPB geschlossen)

25.06.2020      Bücherbus

26.06.2020      Zeugnisausgabe Stufe 1 + 2

26.06-02.07    Entwicklungsgespräche 1 + 2

02.07.2020      Zeugnisausgabe Stufe 3

03.07.2020      Zeugnisausgabe Stufe 4, Abschlussfeier,

Beginn der Sommerferien

 

Die Terminliste wird im Laufe des Jahres immer wieder ergänzt. Bitte schauen Sie ab und zu auf unserer Homepage vorbei, um auf dem neusten Stand zu sein.

Ihr Montessoriteam